Reisen nach Mosambik – kleine Gruppen & individuell

Klima 

Mosambik gehört fast vollständig zu den wechselfeuchten Tropen mit einer Regen- und einer Trockenzeit. Die Regenzeit ist von Oktober bis März. Im Allgemeinen kann Mosambik in drei Klimazonen unterschieden werde. In der nördlichen Küstenzone gibt es das ganze Jahr über Temperaturen bis zu 32 Grad Celsius und somit nur geringe Temperaturschwankungen. Die südliche Küstenregion wird vom Südost-Passat beeinflusst und weist gemäßigtere Temperaturen und starke Schwankungen auf. Im Sommer zwischen Oktober und März ist es sehr schwül und bei 30 Grad Celsius Durchschnittstemperatur sehr warm. Im Winter fallen die Temperaturen auf durchschnittlich 24 Grad Celsius. Im Inland steigen die Temperaturen im Sommer gerne mal bis zu 37 Grad Celsius an.  Die beste Reisezeit beschränkt sich auf die Monate April und Mai sowie September und Oktober. Hier fallen die Temperaturen auf angenehme Werte und der Niederschlag ist gering.  


Kriminalität & Sicherheit 

In den Städten von Mosambik gibt es eine hohe Kriminalität. Passen Sie bei vermeidlichen Verkehrsdelikten auf die Kleidung der Polizisten auf. Grundsätzlich kann nur die Verkehrspolizei (dunkelblaue Hose, weißes Hemd, blaue oder weiße Kappe) Bußgeldern verlangen. Die Schutzpolizei (graue Uniformen) darf Verkehrsteilnehmer nur für allgemeine Identitätskontrollen anhalten. Bitte schalten Sie ihren gesunden Menschenverstand ein und beachten Sie folgende Hinweise:

  • Gehen Sie nicht alleine an offensichtlich menschenleere Orte. Versuchen Sie stattdessen, immer in Gruppen zu laufen.
  • Achten Sie auf Handtaschendiebe. Tragen Sie nichts in Ihren Taschen, was die Aufmerksamkeit von Taschendieben erregen könnte.
  • Führen Sie keine großen Summen Bargeld mit sich.
  • Bewahren Sie Kopien Ihres Ausweises, Ihrer Visa und Ihres Flugtickets getrennt von den Originaldokumenten auf.
  • Zeigen Sie sich nicht unnötig mit Wertgegenständen Wie Schmuck oder teuren Uhren in der Öffentlichkeit.
  • Wir raten Ihnen, unter Ihrer Kleidung einen kleinen, enganliegenden Brustbeutel zu tragen.

Natürlich ist es schmerzhaft und belastend, persönliche Gegenstände zu verlieren, aber trösten Sie sich: Fast alles ist ersetzbar.

Geldwechsel 

Im Mosambik ist die Landeswährung und somit das offizielle Zahlungsmittel der Neue Metical (MZN). In allen größeren Städten können Sie Bargeld mit Bank- oder Kreditkarten abheben. Außerdem können Sie mit Kreditkarten auch in Hotels, Restaurants und Supermärkten in größeren Städten bezahlen.  Euro werden außerhalb Maputos nur selten akzeptiert. Wenn Sie ins Landesinnere reisen, sollte n Sie Bargeld mitführen. 

Reisen mit Minderjährigen 

Falls Sie mit Minderjährigen reisen, ist es wichtig, dass diese ein Reisedokument mit einem aktuellen Passbild haben. Außerdem ist es sicher, wenn Sie eine Geburtsurkunde des Kindes bei sich tragen um Probleme mit der Einwanderungsbehörde zu vermeiden.  

Soziale Verhaltensregeln 

Das Fotografieren von Soldaten, Flughäfen, Brücken und Regierungsgebäuden ist verboten. Trinkgeld wird nur in Hotels nicht gern gesehen, sonst sind 10% üblich. 

Infrastruktur/Verkehr 

In größeren Städten können Sie Taxis nutzen. Ansonsten ist ein Mietwagen zu empfehlen. Jedoch sind die Straßen schlecht befahrbar und andere Verkehrsteilnehmer stellen ein Unfallrisiko dar.  

Sicherheitseinweisung für Wildbeobachtungen zu Fuß

Ihr Expeditionsleiter gibt Ihnen eine umfassende Einweisung in Sachen Sicherheit in der Wildnis, wenn es an der Zeit dafür ist. Doch einige Dinge möchten wir schon vorab erwähnen. Ihr Reiseleiter ist ein geübter Profi und die einheimischen Begleiter, die wir von Zeit zu Zeit einsetzen, verfügen über ein großes Wissen über die örtlichen Bedingungen und die Tierwelt. Zu Ihrer Sicherheit und die der Tiere befolgen Sie bitte jederzeit die Anweisungen der Reiseleitung.

Von Anfang an ist es wichtig, die Regeln im Nationalpark zu befolgen. Regelverstöße können gefährliche Begegnungen mit Wildtieren oder den Rauswurf der Reisegruppe aus dem Park nach sich ziehen.

  • Bitte füttern Sie keine wilden Tiere oder pflücken Pflanzen oder Blumen.
  • Alle wilden Tiere sind gefährlich. Bitte lassen Sie diese in Ruhe und versuchen Sie nicht, sich ihnen zu nähern.

Einweisung für Pirschfahrten

Bei einer Pirschfahrt mit einem offenen Allradfahrzeug ist es wichtig, die Geräusche auf ein Minimum zu reduzieren. Übertriebene oder plötzliche Bewegungen werden von den Tieren zum Anlass genommen, sich zu entfernen und verringern somit die Aussichten auf ein perfektes Foto. Wenn Sie etwas Spannendes oder Sehenswertes bemerken, teilen Sie dies leise und unaufgeregt dem Reiseleiter mit. Bitte bleiben Sie jederzeit im Fahrzeug, ausgenommen der Reiseleiter gestattet Ihnen ausdrücklich auszusteigen. Auch das Herausbeugen aus dem Fahrzeug erschreckt die Tiere und sollte unterbleiben. Bevor die Pirschfahrt startet, prüfen Sie, ob Sie Ihre Kameras, Ferngläser, Sonnenschutz und etwas zu trinken dabei haben. Für Pirschfahrten in der Nacht oder am frühen Morgen sollte warme Kleidung mitgeführt werden.