Reiseblog: Abgeschieden am Atlantik

Nach Eingabe unseres nächsten Zieles ins Navi überfiel uns bereits die leise Vorahnung, dass wir nicht ankommen würden, wo wir es geplant hatten. Es wurden nicht wie erwartet drei Stunden sondern nur etwas unter zwei Stunden voraussichtliche Fahrtdauer veranschlagt. Auch auf der Karte befand sich unsere neue Unterkunft, für die es nicht mal eine richtige Adresse gab, sondern nur die Koordinaten vom Vermieter, nicht in der Nähe unseres eigentlichen Zielortes Sétubal. Nach kurzem Innehalten und rascher Befragung der modernen Glaskugel erfuhren ...

Weiterlesen

Reiseblog: Wir hör'n endlich mal wieder das Meer und die Wellen

Schon nach einer Stunde Fahrt erreichten wir die südwestspanische Stadt Huelva pünktlich zur Mittagszeit. Wir hatten alle vier ein großes Verlangen nach Nudeln und steuerten geradewegs das Lokal Noodlemanía an. Dort war der Name Programm; wir labten uns an Teriyaki-Udon, Reisnudel-Curry sowie Garnelen-Tagliatelle und stillten damit unser Pastabedürfnis erfolgreich. Da einerseits das Erdbeben von Lissabon 1755 den Großteil der Bebauung in Huelva zerstörte und andererseits die Entwicklung der Stadt erst in der jüngsten Vergangenheit ...

Weiterlesen

Reiseblog: Die Sonne scheint bei Tag und Nacht - Eviva Sevilla!

Vor unserer ersten Fahrt nach Sevilla war ich richtig aufgeregt. Die Stadt stellte ideell meinen Höhepunkt der ersten Reiseschleife dar und ich hatte große Erwartungen. Etliche Bekannte hatten von der Hauptstadt Andalusiens geschwärmt und uns in den rosigsten Farben von ihr berichtet. Wir starteten ziemlich planlos aber umso hingebungsvoller unsere örtlichen Erkundungen. Fast ununterbrochen begleitete uns der liebliche Duft von Orangenblüten, der von den regelmäßig gepflanzten Bäumen wehte und die ...

Weiterlesen

Reiseblog: Angekommen im Herzen Andalusiens

Knapp anderthalb Stunden nach unserer Abfahrt in Málaga erreichten wir Ronda zur Mittagszeit. Die auf einem Berggipfel gelegene Stadt ist wahrlich kein Geheimtipp. Sie liegt oberhalb der Schlucht El Tajo, die die Altstadt von der Neustadt trennt und dort von einer gigantischen Brücke, der Puente Nuevo, wieder vereint wird. Wohlgemerkt spricht man dort von einer Neustadt aus dem 15. Jahrhundert und einer Altstadt aus der Zeit maurischer Herrschaft – zeitliche Begriffe sind also relativ. Wir liefen über ...

Weiterlesen

Reiseblog: Málaga - endlich Andalusien!

Nach einer sechsstündigen und - auf Grund vorhangähnlichen Nebels in der Sierra Nevada und starken Verkehrs auf der Autobahn - anstrengenden Nachtfahrt erreichten wir frühmorgens recht geschafft unser nächstes Etappenziel an der Costa del Sol. Wir deckten uns als erstes in der Panadería und Pastelería "Salvador" fürstlich ein und füllten unsere Reserven bei Sonnenschein  und Meeresrauschen am Strand gleich gegenüber unserer neuen Unterkunft kulinarisch und mental wieder auf. Um halb elf konnten wir einchecken und inspizierten ...

Weiterlesen

Spanisch lernen in Spanien

Durch unsere Kooperation mit Kolumbus Sprachreisen erhielt ich die Möglichkeit, während unserer letzten Woche in Valencia einen Spanischkurs zu absolvieren. Weder in der Schule noch später in einem Abendkurs oder dergleichen hatte ich zuvor diese Sprache gelernt. Durch unsere Reisen und mein Interesse für den südamerikanischen Kontinent wuchs aber schon seit geraumer Zeit mein Wille, Spanisch zu sprechen. Als wir uns entschieden, für ein halbes Jahr die Iberische Halbinsel zu erkunden, verfestigten sich meine Absichten und ich begann, abends, ...

Weiterlesen

Reiseblog: Zweite Halbzeit in Valencia

Die letzten Tage in Valencia vergingen wie im Flug. Wir wurden wieder ganz gesund und bekamen vom angeblich wütenden Unwetter nichts mit. Inzwischen kannten wir uns schon recht gut aus, genossen den wiederkehrenden Sonnenschein, die Vorzüge unseres Patios, die Nähe zum Meer mit den vielen kleinkindgerechten Spielplätzen und beinahe täglich die Köstlichkeiten der Pastelería de los Angeles direkt gegenüber. Wir verspeisten täglich Meeresfrüchte, Iberische Salami oder Schinken,  probierten außerdem das für Valencia typische ...

Weiterlesen

Reiseblog: Etapa tres – Valencia

Unsere Unterkunft im Stadtteil El Cabanyal erreichten wir am frühen Abend. Der Anblick des nur sieben Minuten vom Strand gelegenen Apartments ließ uns sofort erleichtert aufatmen: Die Gastgeberin empfing uns freundlich und hilfsbereit in einer grünen Oase, die von Sauberkeit und Gemütlichkeit geprägt war. Drei helle Schlafzimmer, ein geräumiger Flur, ein kleiner Balkon, ein Bad, ein lichtdurchflutetes Wohn- und Esszimmer mit Zimmergewächsen und eine grüngeflieste Küche mit Blick in unseren eigenen Patio, einem kleinen bepflanzten Innenhof, ließen mein ...

Weiterlesen

Reiseblog: Intermezzo in Barcelona

Nachdem wir unser Häuschen in Perpignan verlassen hatten, steuerten wir zunächst das französische Urlaubsörtchen Collioure an und fuhren im Anschluss unsere Unterkunft in Rubí bei Barcelona an. 

Weiterlesen

Reiseblog: Unsere erste Etappe in Südfrankreich

Ein neues Jahr hat begonnen und einige Tage zuvor erreichten wir nach 12-stündiger Nachtfahrt in den Morgenstunden unser erstes Ziel in der französischen Region Okzitanien. Über Silvester verbrachten wir eine Woche in Perpignan und ließen den Kindern Zeit, sich von der langen Fahrt zu erholen und uns allen, um uns auf die neue Situation einzulassen.

Weiterlesen

Reiseblog: Die Welt hinter Glas

Seitdem wir uns vergangenen Winter dazu entschlossen haben, zusammen als Familie eine längere Reise quer durch Europa zu unternehmen, stellte ich mir die Abfahrt immer passend begleitet von einem Lied Max Mutzkes vor: "Die Welt hinter Glas, die Route gecheckt, der Himmel noch schwarz, so still und perfekt - wir mittendrin". Heute ist es so weit: nach dem Abendessen brechen wir auf, wir starten mit unserer ersten weiten Wegstrecke pünktlich zur Einschlafzeit der Kinder und unsere eigens kreierte Reise-Playlist enthält inzwischen etliche Stücke ...

Weiterlesen

Reiseblog: Das Ende vorm Anfang

Im vergangenen Januar trafen wir die Entscheidung, als Familie eine lange Reise quer durch Europa zu unternehmen. Nach knapp zwölf Monaten der Vorbereitung soll nun endlich unser Abenteuer am zweiten Weihnachtsfeiertag starten! Das erste Adventskalendertürchen wurde geöffnet, das Jahr neigt sich wie ein Tannenzweig unter der Last des Schnees dem Ende entgegen und somit rückt unsere Reise im Bulli in atemberaubende Nähe. (...)

Weiterlesen

Reiseblog: Was das Herz begehrt

Was begehren unsere Herzen? Die Entscheidung ist gefallen, eine Langzeitreise als Familie zu unternehmen. Viele Vorbereitungen fallen an. Lies HIER welche!

Weiterlesen

Reiseblog: Wieder auf Kurs

Elternzeit und Selbständigkeit ermöglichen uns eine Langzeitreise als Familie durch Europa - Lies HIER unsere Gedanken dazu!

Weiterlesen

Das Iwokrama International Centre in Guyana

Versteckt im Nordosten Südamerikas, wo tropischer Regenwald auf endlose Savanne trifft, liegt Guyana – ein geheimnisvolles Land, das mit einer großen Vielfalt an Biodiversität und kulturellem Erbe überrascht (...)

Weiterlesen

10 gute Gründe, nach Malawi zu reisen

Erfahre HIER, weshalb es sich lohnt, nach Malawi zu reisen! Unsere Top Ten Liste mit guten Gründen für einen Besuch dieses bislang noch unbekannten Landes.

Weiterlesen

Das Tacugama Chimpanzee Sanctuary in Sierra Leone

Ein bedeutungsvoller Tag war es, an dem zwei gutherzige Menschen durch ein Dorf nördlich von Freetown reisten und dort einen zum Verkauf angebotenen Babyschimpansen erblickten. Sie vermuteten, dass das Tier wahrscheinlich bald sterben würde, wenn er noch länger ohne Pflege bleiben würde (...)

Weiterlesen